Das bin ich

Das bin ich

Mein Name ist Elias Tittus, ich wurde am 14.11.2010 in Waldbröl, NRW geboren. Das war wie der Zufall es wollte der Tag an dem Sebastian Vettel seinen ersten Weltmeistertitel errang. Wie auch er bin ich begeistert vom Motorsport.

Wie alles begann

Von Anfang 2012 bis Mitte 2015 lebte ich mit meinen Eltern in den USA, wo ich meine ersten Fahrerfahrungen im Alter von 2 Jahren und 3 Monaten machte.

Meine Eltern schenkten mir einen batteriebetriebenen 10 km/h schnellen roten Ford Mustang. So oft es möglich war, düste ich mit „Rocket“ durch die Straßen. Zurück in Deutschland wurde mir Rocket zu langsam. Mit den Plastikreifen hat das Driften zwar Spaß gemacht, aber es wurde Zeit für etwas Neues und Schnelleres.

Mein Dad war begeistert und hatte es eigentlich nicht anders erwartet. Er ließ daraufhin alte Kontakte aufleben und das mit Erfolg!

Ein alter Bekannter meines Vaters der bei Mücke Motor Sport als Renningenieur arbeitet und ein guter Freund vom Timo Scheider (2-facher DTM Meister) ist, half uns bei den ersten Schritten.
So fuhren mein Dad und ich zum Nürburgring, um seinen Bekannten und Timo Scheider zu treffen. Das war schon richtig cool, denn bei diesem Besuch konnte ich das erste Mal in einem richtigen Formel 4 Auto sitzen.
An diesem Tag lernte ich auch meinen jetzigen Team Chef, Martin Suffa kennen. Mein Dad ergriff die Chance und sprach mit Martin über das weitere Vorgehen.

Von diesem Zeitpunkt an war alles in Sack und Tüten. Martin besorgte mir dann ein Puffo Kart aus Italien.
Nach einer Sitzprobe in der Suffa Kart Schmiede in Essen, war es dann endlich soweit. Am 29.10.2015 hatte ich meine erste Fahrt auf der Leihkartbahn des Erftlandrings in Kerpen. Jene Bahn, auf der auch Rennsportgrößen wie Michael und Ralf Schumacher, sowie Sebastian Vettel und viele mehr ihre Anfänge hatten.

Was soll ich sagen, es hat so viel Spaß gemacht, dass ich einfach nicht mehr aufhören wollte!

Mein Training

So kamen im Laufe der Zeit weitere Fahrten in Kerpen und auf dem Hunsrückring dazu.
Der absolute Höhepunkt bis jetzt aber war ein mehrtägiges Trainingslager im spanischen Campillos Anfang 2017. Hier konnte ich bei hervorragenden Wetterbedingungen den ganzen Tag fahren und somit meine Zeiten auf der Bahn kontinuierlich verbessern.

Meine ersten Runden im Jahr 2019 habe ich sehr erfolgreich wieder in Spanien gedreht, diesmal in Benidorm um mich auf meine erste Saison im KCK Talents Cup (Kart Club Kerpen) vorzubereiten.

Ich bin guter Dinge und hoffe auf ein erfolgreiches erstes Jahr 2019.

Zurzeit besuche ich eine Internationale Schule (I.B.I.S.) in Raum Köln/Bonn, neben Deutsch spreche ich fließend Englisch.

Ich brauche Ihre Unterstützung!

Meine Eltern versuchen wirklich alles, um mir meinen Traum als Rennfahrer zu verwirklichen. Um all meine Ziele zu erreichen, bin ich jedoch auf die Hilfe von Sponsoren angewiesen.

Denn eine erfolgreiche Karriere erfordert nicht nur Talent, sondern setzt eben auch das beste Material, Zeit und Geld voraus. Daher benötige ich die Unterstützung von Sponsoren, um eine gesunde finanzielle Basis für den Erfolg zu finden.

Meine ersten Sponsoren habe ich sogar schon gefunden:
Der Reifen-& Autoservice Weber & Roscher, das Auto Haus Smolczyk sowie Protektor die Fachschule für Sicherheitsdienstleistungen vertrauen bereits in mich und meine Fähigkeiten.

Ich benötige aber noch weitere Sponsoren, um weiter voran zu kommen. Ich hoffe, dass ich Sie überzeugen konnte auch mein Unterstützer/Sponsor zu werden!

Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit meinem Teamchef, Martin Suffa oder meinem Vater in Verbindung:

Martin Suffa Racing (MSR)

Teamchef: Martin Suffa
Telefon: 0173-7240703
E-Mail: msracingteam@aol.com

Mein Vater

Uwe Tittus
Telefon: 0151-12525057
E-Mail: info@elias-tittus-racing.com

Gerne stehen Ihnen Herr Suffa oder mein Vater für Fragen zur Verfügung.

Ich würde mich über eine Zusammenarbeit mit Ihnen sehr freuen.

Vielen Dank für Ihre Zeit!

Elias Tittus

Unterschrift von Elias Tittus